Banner_Registry_Lock.jpg

".de Registry Lock":
Das Plus an Sicherheit für .de-Domains

weiterlesen Arrow Down

.de Registry Lock - Was ist das?

Ob für Unternehmen, Selbständige oder Privatpersonen: die eigene Domain ist meist das wertvolle Herzstück der Online-Präsenz. Cyberattacken, Domain-Hijacking oder Sicherheitslücken sind ein reales Risiko und wer sichergehen will, dass seine Domain vor ungewollter Manipulation besonders sicher geschützt ist, der kann jetzt „.de Registry Lock“ nutzen.

Das Sicherheits-Feature gibt dem Domaininhaber volle Kontrolle über Änderungen an seinen Domaindaten, denn diese können sich im Laufe der Zeit ändern: Ob die Inhaber­daten selbst, beispielsweise durch einen Umzug, die eingetragenen Nameserver, über die die Webseiteninhalte erreichbar sind, oder der Provider durch einen Providerwechsel. Die Freigabe von Änderungen erfolgt durch den Lock Contact. Der Domaininhaber kann diese Rolle entweder selbst übernehmen oder dafür eine Person seines Vertrauens bestimmen, die die Kontrolle über Änderungen an den Domaindaten übernimmt und diesen aktiv zustimmt, bevor sie wirksam werden. Datenänderungen können ohne das Einverständnis des Lock Contacts nicht vorgenommen werden. Er hat damit die Kontrolle, und die Domain ist mit einem Extra-Schutz vor ungewollten Änderungen versehen.

Die Akteure

Der Domaininhaber

Domaininhaber

Bevor der Domaininhaber das Feature .de Registry Lock beauftragt, prüft er die in der Domain hinterlegten Daten über die Domainabfrage. Sind die Daten korrekt, gibt er über seinen Provider den .de Registry Lock in Auftrag. Damit DENIC den .de Registry Lock anlegen kann, muss das entsprechenden Formular voll­ständig und korrekt ausgefüllt sowie ein Nachweis der Identitat übermittelt werden. Zudem benennt der Domain­inhaber im Formular einen Lock Contact, der Änderungen an den Daten der geschützten Domain bestätigen muss.

Der Provider

DENIC

Der Provider ist erster Ansprechpartner für den Domaininhaber für alle Vorgänge rund um .de Registry Lock. Er stellt die notwendigen Formulare zur Verfügung und leitet die Auträge - ob zur Einrichtung eines .de Registry Lock, zur Änderung von Domaindaten oder zur Änderung des Lock Contacts - an DENIC zur Bearbeitung weiter.

Der Lock Contact

DENIC

Der Lock Contact ist Ansprechpartner für alle Änderungen an den Domaindaten. Wenn DENIC über den Provider einen Auftrag zur Änderung der Domaindaten erhält, wird ein Freigabetoken an die Mobilfunk­nummer des Lock Contacts sowie eine E-Mail an die hinterlegte E-Mail-Adresse verschickt. Bestätigt der Lock Contact den Auftrag unter Angabe des Token an DENIC, ist die Änderung autorisiert und wird durchgeführt. Erfolgt innerhalb von sieben Kalendertagen keine Bestä­tigung durch den Lock Contact, wird der Auftrag verworfen.

DENIC

DENIC

DENIC prüft die vom Provider eingehenden Aufträge zur Einrichtung, Änderung oder Aufhebung des .de Registry Lock sowie die Änderungsaufträge zu den Domaindaten einer Locked Domain. Schlägt die Prüfung fehl, geht der Auftrag unausgeführt zurück an den Provider. Bei erfolgreicher Prüfung fordert DENIC vom Lock Contact eine Bestätigung der durchzuführenden Aktion. Nach entsprechender Autorisierung wird die Domain aktualisiert und der Lock Contact und der Provider werden darüber informiert.

.de Registry Lock - so funktioniert es!

Einrichtung
.de Registry Lock

Signet RL Details

Update Domaindaten
für Locked Domains

Datenupdate Details

Lock Contact ändern &
.de Registry Lock aufheben

Datenupdate Details