Cookie Hinweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies sowie Google Analytics. Wenn Sie die Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie deren Nutzung zu.

In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weiterführende Informationen zu der Verwendung von Cookies und können die Erfassung Ihres Besuchs durch Google Analytics deaktivieren.

Zur Kenntnis genommen
Pressemitteilung | 27.06.2018

Hamburg Austragungsort für ICANN-Konferenz im Herbst 2020

  • DENIC eG, eco e.V. und Stadt Hamburg als gemeinsame Gastgeber
  • ICANN koordiniert die Verwaltung von Namen und Adressen im Internet
  • Stadt Hamburg begrüßt internationale Netz-Community

Wichtige Entscheidungen zu Kernfunktionen des Internet könnten 2020 in Deutschland fallen: Die DENIC eG und eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. werden dann vom 17. bis 22. Oktober gemeinsam mit der Stadt Hamburg als Gastgeber das 69. Meeting der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ausrichten. ICANN ist eine Not-for-Profit-Organisation, die für die weltweite Koordinierung von Namen und Parametern für das Funktionieren und die Weiterentwicklung des Internet zuständig ist. Die Entscheidung für Hamburg fiel am 24. Juni 2018 beim ICANN 62 Policy Forum in Panama.

„Nach Berlin 1999 holen wir zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder eine ICANN-Konferenz nach Deutschland“, sagt Oliver Süme, Vorstandsvorsitzender des eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.. „Mit eco, DENIC und der Stadt Hamburg haben sich starke Partner aus Wirtschaft und Politik zusammengetan, um dieses Ziel Wirklichkeit werden zu lassen.“

ICANN koordiniert die Verwaltung von Namen und Adressen im Internet

Damit das Internet funktioniert, müssen Domain-Namen und IP-Adressen weltweit eindeutig sein. Zentrale Aufgabe der 1998 gegründeten ICANN ist es, dies in Zusammenarbeit mit der weltweiten Internetgemeinschaft sicherzustellen. Dadurch können Internetnutzer überall auf der Welt beispielsweise www.denic.de in ihren Browser eingeben und so die Webseite der DENIC eG erreichen.

„Ein offenes, freies und sicheres Internet hat für DENIC strategische Priorität. Das Engagement der deutschen Internet-Community wird durch den Zuschlag für das ICANN-Meeting in Hamburg honoriert. Dies bietet eine gute Möglichkeit, deutsche und europäische Sichtweisen auf noch breiterer Basis einzubringen", sagt DENIC-Vorstand Dr. Jörg Schweiger. DENIC verwaltet die deutsche Top-Level Domain .de, den mit aktuell ca. 16,3 Millionen registrierten Domains weltweit zweitgrößten länderbezogenen Namensraum im Internet.

Neben den länderbezogenen gibt es auch sogenannte generische Domainendungen, darunter seit einigen Jahren solche mit geografischem Bezug. Die Stadt Hamburg hat die Registrierung der neuen Top-Level Domain .hamburg aktiv unterstützt, so dass beispielsweise die Webseite der Polizei Hamburg unter www.polizei.hamburg erreichbar ist.

Stadt Hamburg begrüßt internationale Netz-Community

Die ICANN-Treffen finden drei Mal jährlich an wechselnden Austragungsorten in der ganzen Welt statt. Das betreffende ICANN Annual General Meeting soll vom 17. bis 22. Oktober 2020 in Hamburg stattfinden. Zu diesem Treffen erwarten die Veranstalter rund 2.500 bis 3.500 Teilnehmer aus Forschung, Tech-Community, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft: „Hamburg ist smart und innovativ und damit ein passender Ausrichtungsort für ein so wichtiges Treffen der internationalen Netz-Community“, sagt Wirtschaftssenator Frank Horch.

Ihre Bewerbung hatten die Partner bereits im November 2016 unter Koordination des Hamburg Convention Bureaus bei ICANN eingereicht.

Über DENIC

Die DENIC eG verwaltet mit der Top-Level-Domain .de den deutschen Namensraum im Internet. Mit ca. 16,3 Millionen Domains zählt sie zu den internationalen Top 3 der Internet-Registrierungsstellen. Die privatwirtschaftlich organisierte, nicht gewinnorientierte Genossenschaft engagiert sich zudem für ein freies, offenes und sicheres Internet.

Über eco

Mit über 1.000 Mitgliedsunternehmen ist eco der größte Verband der Internetwirtschaft in Europa. Seit 1995 gestaltet eco maßgeblich das Internet, fördert neue Technologien, schafft Rahmenbedingungen und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik und in internationalen Gremien. Leitthemen sind Zuverlässigkeit und Stärkung der digitalen Infrastruktur, IT-Sicherheit und Vertrauen sowie Ethik und Selbstregulierung. Deshalb setzt sich eco für ein freies, technikneutrales und leistungsstarkes Internet ein.