Cookie Hinweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies sowie Google Analytics. Wenn Sie die Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie deren Nutzung zu.

In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weiterführende Informationen zu der Verwendung von Cookies und können die Erfassung Ihres Besuchs durch Google Analytics deaktivieren.

Zur Kenntnis genommen
Pressemitteilung | 18.03.1998

Statistenrolle für Europa im Internet

 Am 20. Februar 1998 hat die US-Regierung ein Grünbuch zum Thema Reorganisation der zentralen Internet-Funktionen veröffentlicht. Der bisher allein in der Öffentlichkeit diskutierte Aspekt war dabei die Vergabe und Verwaltung der Domainnamen. Das Papier bezieht sich aber erheblich weitergehend auch auf die zukünftige Organisation aller zentralen Koordinierungsfunktionen im Internet.

Sollten die Vorschläge der US-Regierung umgesetzt werden, sind die Machtverhältnisse im Internet klar zugunsten amerikanischer Konzerne verschoben. Die Bemühungen der Europäer Anschluß in den HighTech Märkten Telekommunikation und Softwareentwicklung zu bekommen, wären erheblich gefährdet.

Die drei wesentlichen Erfolgsfaktoren des Internets basieren auf: weltweit eindeutige Vergabe numerischer Internet-Adressen,

zentrale Domainnamenverwaltung und Betrieb der Root-Nameserver,

einheitliche, herstellerunabhängige Protokollstandards.

Der derzeitige US-Vorschlag kann dazu führen, daß den USA die exklusive Rechtshoheit über das Internet übertragen wird und es steht zu befürchten, daß zukünftig amerikanische Konzerne durch die von ihnen entwickelten Standards bestimmen, wie global elektronische Wirtschaftssysteme (E-Commerce) funktionieren.

Die DENIC eG begrüßt die kritische Haltung der EU und unterstützt die Arbeit durch seine Mitarbeit in der Koordination aller Europäischen Top Level Domain Registries (CENTR) die Bemühungen, europäischen Interessen Geltung zu verschaffen.

Die DENIC eG fordert die deutsche Bundesregierung auf anläßlich der wirtschaftlichen Bedeutung der kommenden Entscheidungen sich in angemessener Weise an der Reglementierung und Legitimierung von Internet-Institutionen zu beteiligen und dadurch die Interessen der deutschen Wirtschaft sowie der Internet-Nutzer zu vertreten.

Am 23. März 1998 läuft die Frist ab, zu den Vorstellungen der US-Regierung Stellung zu beziehen - wer sich nicht um eine Hauptrolle bewirbt, wird in Zukunft nur eine Statistenrolle übernehmen.

Wichtige Links:

Das Grünbuch der US-Regierung (englisch)

Stellungnahme der EU zum Grünbuch der US-Regierung (englisch)

Position der EU zu einer zukünftigen Organisation des Internet (englisch)

Stellungnahme der europäischen Top Level Domain Registries zum Grünbuch (deutsch)

Kommentare zum Grünbuch sind zu richten an

Karen Rose,
 Office of International Affairs,
 National Telecommunications and Information Administration (NTIA), Room 4701,
 US Departement of Commerce, 14th and Constitution Avenue,
 N.W., Washington D.C.20230
 E-Mail: dns[at]ntia.doc[dot]gov