Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Zur Kenntnis genommen

.de-Domains

Domain-Registrierung

In 4 Schritten zur Wunschdomain

  • Wunschdomain überlegen
  • Verfügbarkeit prüfen
  • Provider wählen
  • Domain registrieren

Schritt 1: Wunschdomain überlegen

Überlegen Sie sich zunächst einen Namen für Ihre Domain. Bei der Namenswahl gibt es ein paar Dinge zu berücksichtigen:

  • die minimale Länge ist ein Zeichen
  • die maximale Länge beträgt 63 Zeichen
  • erlaubt sind alle Buchstaben des lateinischen Alphabets, die Ziffern von 0-9, der Bindestrich - sowie alle 93 Zeichen der Liste für Internationalisierte Domains (IDNs)
  • an der ersten Stelle,  an der letzten Stelle sowie an dritter UND vierter Stelle dürfen keine Bindestriche stehen.

Die Details finden Sie in den DENIC-Domainrichtlinien.

Schritt 2: Verfügbarkeit prüfen

Jede Domain unter einer Internetendung - wie .de - kann es nur einmal geben. Deshalb prüfen Sie in unserer Domainabfrage, ob Ihre Wunschdomain noch frei ist.

Schritt 3: Provider wählen

Ihre Wunschdomain ist noch verfügbar? Dann Provider auswählen, über den Sie die Domain registrieren möchten und der Ihre Domain verwalten soll. Bei Ihrem Provider erhalten Sie dann auch zusätzliche Services wie Webspace und E-Mail. Falls Sie die Domainregistrierung nicht über einen Provider abwickeln wollen, können Sie diese alternativ auch über unseren Service DENICdirect durchführen lassen. Hinweis: Die Domainverwaltung über DENICdirect enthält keinen Internetzugang und keinen Web-Space. Wenn Sie nicht selbst über die erforderliche technische Infrastruktur verfügen, sind Sie auf die Unterstützung eines Internet Service Providers angewiesen, um Ihre Domain nutzen zu können, d.h. um eine Homepage zu erstellen, E-Mails zu empfangen und zu versenden.

Bei der Auswahl eines Providers kann Ihnen unsere Mitglieder-Liste helfen.

Schritt 4: Domain registrieren

Da es sich um einen Vertragsabschluss handelt, gibt es einige Dinge zu beachten, damit Ihre Registrierung erfolgreich ist:

  • Sie müssen rechtsfähig sein, d.h. Sie können Träger von Rechten und Pflichten sein, UND
  • voll geschäftsfähig sein.
  • Die Daten für den Domaininhaber und für weitere Ansprechpartner müssen korrekt und vollständig sein.
  • Sitzt der Domaininhaber im Ausland, so muss ein Administrativer Kontakt im Inland (Admin-C) angegeben werden.
  • Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihre Domain keine Rechte Dritter verletzt, so z.B. Namens- und Markenrechte Dritter.
  • Um von vorneherein für Klarheit zu sorgen, ist bei juristischen Personen darauf zu achten, dass keine Person als  Domaininhaber eintragen wird, sondern das Unternehmen. Als administrativen Ansprechpartner (Admin-C) kann dann ein Ansprechpartner angegeben werden.

Erteilen Sie dem Provider Ihrer Wahl den Auftrag zur Registrierung der gewünschten .de-Domain. Unabhängig davon, für welchen Provider Sie sich entscheiden, erfolgt die Domainregistrierung durch DENIC und es gelten die entsprechenden DENIC-Domainbedingungen. Ihr Registrierungsauftrag wird über den Provider Ihrer Wahl an unser Registrierungssystem gegeben und dort bearbeitet. Die Registrierung von .de-Domains erfolgt grundsätzlich nach dem Prioritätsprinzip "first come, first served". Maßgebend dabei ist, welcher Domainauftrag zuerst in die DENIC-Datenbank geschrieben wird. Der Auftrag wird ausgeführt, sofern die Domain noch nicht registriert ist und sofern alle Voraussetzungen gemäß den DENIC-Domainrichtlinien erfüllt sind. Ihr Provider erhält dann eine Bestätigung, dass Ihre Domain erfolgreich registriert wurde.

In der Regel ist Ihre Domain binnen zwei Stunden nach der Registrierung online nutzbar.