Cookie Hinweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies sowie Google Analytics. Wenn Sie die Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie deren Nutzung zu.

In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weiterführende Informationen zu der Verwendung von Cookies und können die Erfassung Ihres Besuchs durch Google Analytics deaktivieren.

Zur Kenntnis genommen

.de Domain Facts #1

Feature_Genossenschaft.jpg

In jeder .de-Domain steckt ein bisschen Raiffeisen

weiterlesen Arrow Down

„Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“, so die Überzeugung von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dem Initiator des Genossenschaftsgedankens. Dieses Credo und die genossenschaftlichen Grundprinzipien Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung überzeugten 1996 die 37 Gründungsmitglieder der DENIC eG. Den deutschen Namensraum in Internet zu verwalten und die dazu notwendige Infrastruktur bereitzustellen, verstanden sie von Anfang an als eine Gemeinschaftsaufgabe.

Heute steht die privatwirtschaftlich arbeitende Genossenschaft für über 16 Millionen .de-Domains und mehr als 300 Internetunternehmen bilden ihre Mitgliederschaft. Ein Viertel dieser Mitgliedsunternehmen haben ihren Firmensitz jenseits der deutschen Grenzen. Sie bringen internationale Aspekte in die Gemeinschaft ein und tragen den Genossenschaftsgedanken in die Welt.

"Besonders, wenn Entscheidungen nicht aus zurückliegenden Erfahrungen abgeleitet werden können, zahlt sich die Konsensfindung einer breiten Basis aus", beschreibt DENIC-Chef Dr. Jörg Schweiger die Zukunftsfähigkeit des auf Mitbestimmung gleichberechtigter Partner basierenden Organisationsprinzips Genossenschaft.

Der Vordenker der Genossenschaftsbewegung, Raiffeisen, wurde vor 200 Jahren geboren. 2018 wird er mit dem unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stehenden Raiffeisen-Jahr geehrt. Was Mitte des 19. Jahrhunderts als landwirtschaftliche Einkaufsgemeinschaft begann, ist für Unternehmen vieler Branchen zu einem Erfolgsmodell geworden. Wie modern und vielfältig das Solidaritätskonzept heute fortbesteht, zeigt die Jubiläumswebseite.