Hauptnavigation:

Sie sind hier: Home > ENUM > Registrierung und Aktualisierung

ENUM-Domain registrieren und aktualisieren

Wenn Sie eine ENUM-Domain registrieren wollen, gehen Sie so vor:

1. Schritt: Wenden Sie sich an einen Provider auf der Liste der DENIC-Mitglieder, die ENUM-Domains anbieten, und geben Sie bei diesem die Registrierung in Auftrag. Falls Sie schon einen Provider haben und er nicht auf der Liste zu finden ist, kann er trotzdem Domainregistrierungen durchführen, sofern er mit einem Mitglied zusammenarbeitet. Sprechen Sie ihn doch einfach an. Den Nameservice, also die Festlegung der Kommunikationseinträge bzw. der sonstigen Dienste, können Sie beim DENIC-Mitglied bzw. bei einem sonstigen Anbieter beauftragen oder selbst durchführen. Als ENUM-Domain registriert werden können ausschließlich Domains, die mit geographischen Rufnummern (alle deutschen Ortsnetzrufnummern), Mobilfunkrufnummern der Gassen (0)15, (0)16 und (0)17, nationalen Teilnehmerrufnummern ((0)32), nationalen Freephonenummern ((0)800), persönlichen Rufnummern ((0)700) oder Servicenummern ((018) korrespondieren.

Machen Sie sich bitte in jedem Fall vor der Erteilung des Domainauftrages mit den ENUM-Domainrichtlinien vertraut. Diese legen u. a. fest, welche Regeln für ENUM-Domains unterhalb von .9.4.e164.arpa zu beachten sind und welche Aufgaben die verschiedenen Ansprechpartner wie Admin-C, Tech-C und Zone-C haben. Nur wenn die dort niedergelegten Bestimmungen erfüllt sind, kann es überhaupt zu einem Domainvertrag mit der DENIC kommen. Die Regelungen, die für diesen Vertrag gelten, sind in den ENUM-Domainbedingungen zusammengefasst. Sie beschreiben und erläutern die Rechte und Pflichten des Domaininhabers und der DENIC.

2. Schritt: Wenn Sie eine ENUM-Domain registrieren lassen, müssen Sie auch der Nutzungsberechtigte der entsprechenden E.164-Nummer (Rufnummer) sein und sich verpflichten, wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu Ihren Daten zu machen. Zudem müssen die Richtigkeit der Daten per Validierung regelmäßig überprüft werden.

3. Schritt: Sollten sich die Domaindaten ändern oder sollten Sie die Nutzungsberechtigung für die Rufnummer verlieren, müssen Sie dies unverzüglich über ein DENIC-Mitglied an die DENIC weitergegeben. Denn mit der Domainregistrierung haben Sie als Domaininhaber verpflichtet, die Domaindaten stets korrekt und aktuell zu halten. Falsche Angaben berechtigen die DENIC nämlich zur Kündigung des Domainregistrierungsvertrages. Außerdem können sie zu Schwierigkeiten bei der Revalidierung, also der Überprüfung der Identität von Domaininhaber und Nutzungsberechtigtem der korrespondierenden Rufnummer nach einem Jahr, führen, was die Löschung bzw. Nichtverlängerung der ENUM-Domain zur Folge hat. Schon in Ihrem eigenen Interesse sollten Sie daher alle notwendigen Änderungen umgehend Ihrem Provider mitteilen.

Daten einer ENUM-Domain aktualisieren

Anforderungen zur Aktualisierung (ein sogenanntes UPDATE) von Domain- bzw. Personendaten nehmen wir grundsätzlich nur von dem DENIC-Mitglied entgegen, von dem die Domain im Moment betreut wird. Dies hat mehrere Vorteile:

  • Die Daten werden an einer Stelle gesammelt und koordiniert. 
  • Die Daten werden vor missbräuchlichen Änderungen durch Dritte geschützt, da das Mitglied die Berechtigung desjenigen verifiziert, der die Datenänderung in Auftrag gibt. 
  • Die technischen Implikationen, z. B. bei Änderung der Nameserverdaten (UPDATE bei den Secondary Nameservern etc.), werden ohne weiteres Zutun des Domaininhabers berücksichtigt. 
  • Ihr Provider verfügt über automatische Tools zur Änderung der Datensätze, d.h. das UPDATE erfordert keine manuellen Eingriffe bei uns und wird daher innerhalb kürzester Zeit ausgeführt.